Laphroaig 2017-08-03T14:40:55+00:00
0
Gründungsjahr
0
Jahresproduktion in Liter
0
Wash Stills
0
Spirit Stills
0
Wash Backs
Homepage von Laphroaig

Laphroaig

Die Brennerei Laphroaig ist eine der Brennereien, die schon immer durch ihren besonderen Geschmack polarisiert hat, den der hat neben dem typischen Torfrauch auch eine sehr medizinisch phenolische Note, die einzigartig ist. Nicht umsonst gab es lange den Werbespruch: „You love it or you hate it!“. Und das ist wirklich so! Entweder man liebt ihn oder man kann gar nichts mit ihm anfangen. Wie viele Ilsay-Brennereien liegt sie schön am Meer und ist bei der Anreise mit der Fähre schon von weitem sichtbar.

Spezielles:

  • mälzt einen Anteil von ca. 10% selbst
  • sehr medizinischer Geschmack
Homepage von Laphroaig

Detailinformationen zur Destillerie

Die Destillerie Laphroaig wurde gemäss Etikett 1815 gegründet. Nachgewiesen ist indes erst das Jahr 1826. Sie wurde von Donald Johnston gegründet, der angeblich in einem Fass Whisky ertrunken sein soll. Die Familie Johnston führte die Brennerei bis 1954, bevor sie an die Sekretärin Bessie Williamson überging. Sie verkaufte jedoch 1967 die Firma an Long John, leitete sie jedoch bis 1972, wo sie in den Ruhestand ging. 1975 ging Long John in Whitebreat auf, die wiederum zu Allied Distillers gehört. Im Herbst 2005 wurde sie dann an Fortune Brands verkauft.
Beschreibung Technischer Wert
Jahresproduktion 2 Mio. Liter
Mash Tun 1 Stück, rostfreier Stahl, 8.5 Tonnen pro Maischvorgang
Washbacks 6 Stück, rostfreier Stahl
Wash Stills 3 Stück, je 10’910 Liter
Spirit Stills 4 Stück, 1 x 7’270 Liter und 3 x 3’630 Liter
Getreide Gerste, Typ: Optic und andere, durchschnittlich 406 Liter Alkohol / Tonne Malz
Öffnungszeiten:
Nov. – Feb.  Mo. – Fr.  9:45 – 16:30 Uhr
März – Okt.  Mo. – So.  9:45 – 17:00 Uhr

Kontakt (Telefon):
+44-1496-302 418