Es gibt derzeit keine bevorstehenden veranstaltungen.

St. Magdalene (Linlithgow)

St. Magdalene (Linlithgow) 2017-01-04T12:54:42+00:00
0
Gründungsjahr
0
Jahresproduktion in Liter
0
Wash Stills
0
Spirit Stills
0
Wash Backs
Fanpage von St. Magdalene

St. Magdalene

Die Brennerei St. Magdalene (auch Linlithgow genannt) ist wie Rosebank von Diageo (damals DCL) Mitte der 80’er-Jahre geschlossen worden und im Falle von St. Magdalene komplett in Appartments umgebaut worden. Heute gibt es nur noch sehr selten Abfüllungen aus dem Hause dieser ebenfalls sehr guten Lowland-Brennerei.

Spezielles:

  • Gehörte mit zu den ältesten Lowland-Brennereien
Fanpage von St. Magdalene

Detailinformationen zur Destillerie

Bevor auf dem Gelände im 18. Jahrhundert eine Brennerei erreichtet wurde, war zuerst eine Leprastation (12. Jahrhundert) und danach ein Kloster dort. Die einen reden vom Gründungsjahr 1765 der Destillerie St. Magdalene, wiederum andere meinen, dass erst 1798 amtlich ein Besitzer namens Adam Dawson nachgewiesen werden konnte. Doch 1983 wurde auch diese Brennerei stillgelegt. Ein Teil wurde in Luxuswohnungen umgebaut, jedoch steht ein Teil der Gebäude unter Denkmalschutz, sodass heute noch die Pagodentürme und der gross angebrachte Name in weiss auf dem Gemäuer zu lesen ist. Zeitweise hieß die Destillerie wie das Örtchen Linlithgow.
Beschreibung Technischer Wert
Jahresproduktion 1 Mio. Liter (in der Vergangenheit, heute: 0 Liter)
Mash Tun 1 Stück
Washbacks
Wash Stills 2 Stück
Spirit Stills 2 Stück
Getreide
Öffnungszeiten:
geschlossen, umgebaut zu Appartments