Glenallachie 2017-08-02T16:19:34+00:00
0
Gründungsjahr
0
Jahresproduktion in Liter
0
Wash Stills
0
Spirit Stills
0
Wash Backs
Fanpage zu Glenallachie

Glenallachie

Glenallachie ist noch eine verhältnismäßig junge Brennerei, auch wenn sie 1967 in Betrieb ging. Sie wurde in der Zeit schon zweimal verkauft und war auch zeitweise geschlossen. Praktisch der ganze Whisky geht in Blends. Als Single Malt Abfüllung gibt es den Whisky nur ab und an einmal von unabhängigen Abfüllern.

Spezielles:

  • Bestandteil der Blends Clan Campbell und House of Lords
Fanpage zu Glenallachie

Detailinformationen zur Destillerie

Die Destillerie Glenallachie ging im Jahre 1967 in Betrieb. Sie wurde von W. Delmé Evans für Mackinlay McPherson gebaut, die schon Isle of Jura und Tullibardine in Betrieb nahmen. 1985 gehörte sie kurzzeitig zu Invergordon, die während ihrer Besitzerzeit die Produktion nie aufnahmen. Nach vier Jahren verkauften sie den Betrieb an Campbell Distillers, die bereits damals bereits zu Pernod Ricard gehörten. Durch den Zukauf konnte die damals noch kleine Gruppe die Kapazität fast verdoppeln. In den Jahren wurde vor allem für die Blends produziert und als Single Malt kam er fast ausschliesslich von unabhängigen Abfüllern heraus. Doch Mitte Juli 2017 kam dann die Überraschung: Billy Walker (ehemaliger Mitinhaber von BenRiach), Trisha Savage und Graham Stevenson kaufen von Pernod Ricard die Brennerei ab. Die Übernahme soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein.
Beschreibung Technischer Wert
Jahresproduktion 3 Mio. Liter
Mash Tun 1 Stück, aus rostfreiem Stahl, 19.5 Tonnen pro Maischvorgang
Washbacks 6 Stück, aus rostfreiem Stahl
Wash Stills 2 Stück
Spirit Stills 2 Stück
Getreide

Öffnungszeiten:
kein Besucherzentrum/Shop

Kontakt (Telefon):
+44-1542-783 042