0
Gründungsjahr
0
Jahresprod. in L (geschätzt)
0
Wash Stills
0
Spirit Stills
0
Wash Backs
Offizielle Website

LoneWolf

LoneWolf bezeichnet sich als Punk Distillery, ist also sehr experimentell. Ursprünglich haben sie als Craft Beer Brauerei gestartet, machen heute aber alles an Getränken was schmeckt. Und der Erfolg gibt ihnen Recht.

Spezielles:

  • produzieren auch Wodka, Gin, und vor allem Craft Beer
  • neben Single Malt Whisky werden auch experimentelle Whisky ähnliche Getränke produziert
Offizielle Website

Detailinformationen zur Destillerie

LoneWolf ist eine experimentelle Destillerie nennt sich selbst „Punk Distillery“. Deren Entstehung geht auf die Gründung der Micro Craft Brewery BrewDog von James Watt und Martin Dickie zurück. Sie mieteten 2007 in Fraserburgh ein kleines Gebäude und brauten dort diverse kräftige Biersorten. Um den Betrieb grösser zu machen haben sie mehrere Crowdfoundings organisiert und waren jedes Mal sehr erfolgreich damit. Im Jahre 2010 hatten sie bereits 39 Angestellte, brauten 15’800 hl Bier und hatten 1390 Aktionäre. Sie besaßen zudem eine eigene Bar. Nach mehreren Runden ihres Crowdfoundings wuchsen sie so stark, dass im Jahre 2017 die Firma bereits über 1000 Mitarbeiter hatte, 343’000 hl Bier braute, 46 Bars besaß, über 70’000 Aktionäre, sowie Brauereien in Schottland (Ellon), den USA und in Japan.

Im Jahre 2015 kündigten sie an, dass sie auch den Spirituosenmarkt revolutionieren möchten. Im April 2016 wagte man sich an die „einfacheren“ Spirituosen wie Gin und Vodka heran und experimentierte damit. Es kamen einige Produkte auf den Markt, die ebenfalls erfolgreich 2017 am Markt platziert werden konnten.

Die Brennerei LoneWolf befindet sich derzeit noch in den Gebäuden der Brauerei. Die Brennblasen wurden teilweise nach Vorgaben der Brennerei in Deutschland bei Arnold Holstein gefertigt. Es gibt diverse Stills. Eine produziert zum Beispiel den Gin, eine weitere kleine Brennblase ist speziell für Experimente reserviert. Die beiden 18 Meter hohen Coffey Stills brennen den Vodka und zwei weitere Pot Stills (Wash und Spirit Still) sind für die Whisky Produktion reserviert. Die Washstill sieht mit 3 Boubles eher speziell aus, um mehr Kontakt zum Kupfer herzustellen. Zusätzlich kann auch eine Korrekturkolonne (rectification column) mit 8 Platten angeschlossen werden. Mit ihr lassen sich Bourbon, Roggen, aber auch sonstige Grain-Whiskys produzieren.

Steve Kirsley, der vorher bei Diageo in drei Brennereien (Benrinnes, Linkwood und Teaninich) tätig war, wollte etwas neues tun. Ihm war immer den gleichen Whisky herzustellen einfach zu langweilig. Somit ist er bei seinem neuen Arbeitgeber genau richtig und darf experimentieren wie es ihm beliebt. Produziert wird, was den Kunden schmeckt! Es wird daher auch destilliert, was sich in Schottland nicht offiziell Whisky nennen darf. Trotzdem möchte man natürlich in Zukunft auch einen Single Malt Whisky auf den Markt bringen.

BeschreibungTechnischer Wert
Jahresproduktionunbekannt (geschätzt: ca. 50’000 Liter)
Mash Tun1 Stück
Washbacks0 Stück, keine klassischen für die Whiskyherstellung, es wird das Beer der Craft Brauerei verwendet
Wash Stills1 Stück
Spirit Stills1 Stück
GetreideGerste, sowie Kartoffeln für den Wodka

kein Besucherzentrum, Besuche in der Brauerei nur nach Voranmeldung

Kontakt (Telefon):
+44-1358-724924

E-Mail:
hellobrewdog.com