0
Gründungsjahr
0
Jahresproduktion in Liter
0
Wash Stills
0
Spirit Stills
0
Wash Backs
Homepage von Harris

Isle of Harris

Die Destillerie Isle of Harris ist noch ziemlich jung und befindet sich in Tarbert auf der Insel Harris (Äussere Hebriden).

Spezielles:

  • brennt neben Whisky auch Gin
  • die Brennerei soll das soziale Leben auf der Insel stärken, sowie Arbeitsplätze sichern
Homepage von Harris

Detailinformationen zur Destillerie

Die Destillerie Isle of Harris wurde im September 2015 in Betrieb genommen. Die Geschichte für diese Brennerei nahm aber einen ganz anderen Anfang. Anderson Bakewell, ein Musikwissenschaftler, Besitzer einer Schiffs-Charterfirma im Indischen Ozean und einer englischen Farm, die biologischen Anbau betreibt, besass auf der Nachbarinsel Scarp eine Immobilie und war besorgt über die Abwanderung von der Insel Harris auf den Äusseren Hebriden. Er ist zwar Amerikaner, hatte aber schon vor Jahren Gefallen an den Äusseren Hebriden gefunden. Besonders taten es ihm die tollen Sandstrände auf Harris an und obwohl er nur ab und an einen Dram Whisky genoss, wollte er etwas schaffen, um einerseits einen sozialen Treffpunkt und andererseits einen attraktiven Arbeitgeber auf der Insel zu sein. Damit soll die ständig andauernde Abwanderung aufgehalten werden. Mit dem Bau der Whisky- und Gin-Brennerei ist ihm das gelungen.

Er gründete dafür im Jahr 2007 die Isle of Harris Distillery Ltd. Neben 17 privaten Investoren konnten auch grosszügige Fördermittel des Staates mit eingeplant werden und so begann die Planung bereits im Jahre 2010. 2014 konnte mit dem Bau begonnen werden. Am 18. September 2015 konnte die Brennerei mit 1000 Gästen die Einweihung feiern. Wenn man das Gebäude betritt wird man von einem warmen und einladenden Torffeuer empfangen. Neben dem sehr charakteristischen und markanten Destillereigebäude befindet sich ein Shop wie Café, sowie zwei weitere Gebäude, die die Fasslager beherbergen. Anfangs beschäftigte die Brennerei rund 10 Mitarbeiter, heute sind es bereits über 20. Nicht zuletzt, da die neue Attraktion der Insel sehr gut aufgenommen wurde und schon 2017 mehr als 40’000 Besucher verzeichnete.

Neben den zwei Brennblasen für die Whisky-Produktion kommt eine eigens für die Herstellung von Gin gefertigte Still. Alle Brennblasen stammen aus der italienischen Firma Frilli Srl aus Monteriggioni bei Siena. Sie steht etwas abseits in einem eigenen Bereich. Die Mash Tun besteht aus Edelstahl mit einem Deckel aus amerikanischer Eiche. Die 5 Washbacks sind aus Douglas-Fichte. Die Mühle kommt von der schweizerischen Firma Bühler in Uzwil. Das Malt wird vom Festland aus angeliefert.

Ein Single Malt Whisky ist noch nicht auf dem Markt, aber ein Gin wird abgefüllt, der 9 Botanicals der Insel enthält. Er wurde schon mehrfach ausgezeichnet.

BeschreibungTechnischer Wert
Jahresproduktion230’000 Liter
Mash Tun1 Stück, aus Edelstahl mit Eichendeckel
Washbacks5 Stück, aus Douglas-Fichte
Wash Stills1 Stück
Spirit Stills1 Stück
GetreideGerste, Sorte: unbekannt

Öffnungszeiten für Touren:
Sommermonate:  Mo. – Sa. 10:00 – 17:00 Uhr (Sonntag geschlossen)
Wintermonate:  keine Touren

Voranmeldung wird empfohlen

Kontakt (Telefon):
+44-1859-502 212