0
Gründungsjahr
0
Jahresproduktion in Liter
0
Wash Stills
0
Spirit Stills
0
Wash Backs
Homepage von Ballindalloch

Ballindalloch

Ballindalloch ist eine junge Brennerei aus dem Jahre 2012, die 2014 in Produktion ging. Sie wurde von Lady Laird of Ballindaloch, Claire Macpherson-Grant und ihrem Sohn Guy als 2. Brennerei auf dem Land des Ballindaloch Estate gegründet, nach Cragganmore.

Spezielles:

  • Farm-Brennerei
  • einzige Brennerei auf adeligem Boden
Homepage von Ballindalloch

Detailinformationen zur Destillerie

Die Destillerie Ballindalloch steht auf dem Gelände des Ballindalloch Estate und wurde 2012 von Lady Laird Clare Macpherson-Grant und ihrem Sohn Guy im Dezember 2012 gegründet. Als Destillerie wählte man ehemalige Pferde- und Kuhställe, die unter Denkmalschutz stehen. Sie sind in unmittelbarer Nähe des Golfplatzes. Um das Projekt realisieren zu können, konnte man Charles Smith gewinnen, der vorher Destilliere-Manager bei Talisker war. Er bringt mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Whisky-Branche mit. Es dauerte bis 2014, bis die sehr schön eingerichtete Brennerei in Betrieb gehen konnte.

Die Gerste stammte aus den eigenen Ländereien des Ballindalloch Estate und wird nach Inverness zum Mälzen gebracht. Sobald das Malz zurück ist, wird es in der modernen Alan Ruddock Mühle gemahlen. Danach geht es zum Maischen im Maischbottich aus Edelstahl. 4 Gärbottiche aus Douglas-Fichte sind für den nächsten Produktionsschritt nötig. Danach folgen die beiden Brennvorgänge in den Brennblasen aus der Schmiede von Forsyth. Eine Besonderheit ist der Spiritsafe, der von Cragganmore stammt und vom heutigen Inhaber Diageo restauriert und der neuen Brennerei geschenkt wurde.

Am 9. September 2014 wurde die Anlage offiziell durch die Behörden freigegeben. Am 17. September konnte der erste Maischvorgang durchgeführt werden. Nach dem Gärprozess wurde am 22. September die erste Destillation durchgeführt und drei Tage darauf wurde das erste Fass befüllt.

Vom Stil her ist es ein typischer Speyside Malt Whisky mit ungetorftem Malz. Im Jahre 2023 wird der erste Single Malt Whisky erwartet, der in den Handel gelangen wird.

Zu erwähnen gilt es auch, dass die Familie Macpherson-Grant, die übrigens nicht verwandt sind mit den Grants von Glenfiddich oder der Glen Grant Brennerei, Mitinhaber von Cragganmore waren. Sie verkauften ihre Anteile an der Brennerei Mitte der 1960’er Jahre an den heutigen Besitzer Diageo.

BeschreibungTechnischer Wert
Jahresproduktion100’000 Liter
Mash Tun1 Stück aus Edelstahl, 1.1 Tonnen Fassungsvermögen
Washbacks4 Stück, aus Douglas-Fichte, je 10’000 Liter
Wash Stills1 Stück
Spirit Stills1 Stück
GetreideGerste, Sorte unbekannt

Öffnungszeiten:
kein eigentliches Besucherzentrum/Shop vorhanden,

Touren nur gegen Voranmeldung

Tel. +44 1807 500 331